Kanzleitools

Wertvolle Internetseiten, die für jede Kanzlei unverzichtbare juristische Arbeitshilfen bieten:


1. Aktuelle Bundesgesetze:

Eine Seite des Bundesjustizministeriums in Zusammenarbeit mit dem renommierten Informationsdienstleister juris GmbH. Sie bietet Ihnen ständig aktuelle Bundesgesetze zur Betrachtung in Ihrem Browser. Über die alphabetische Liste finden Sie schnell und einfach das von Ihnen gewünschte Gesetz. Tipp: Das jeweils aufgerufene Gesetz lässt sich über den Tastatur-Befehl "Strg+F" nach Stichworten durchsuchen. Die Gesetze stehen außerdem auch im Volltext als PDF Datei zur Verfügung. Gehe zu: "Gesetze im Internet"

2. Urteile im Internet:

"Urteile im Internet" ist eine neue kostenlose Datenbank für höchstrichterliche Rechtsprechung im World Wide Web. Das Design ist angenehm schlicht gehalten und stellt die jeweiligen Entscheidungen in den Mittelpunkt. Über die integrierte Suchfunktion können Sie anhand von Stichworten, Wortphrasen und Aktenzeichen nach höchstrichterlicher Rechtsprechung des BVerfG, BVerwG, BGH, BAG, BSG und BFH suchen. Tipp: Referenzen und Schlagwörter zu jeder Entscheidung helfen bei der systematischen Recherche nach verwandten Urteilen. Gehe zu: "Urteile im Internet"

3. Basiszinsrechner:

Ein ehemaliges Projekt der Forschungsgruppe Rechtsinformatik. Neben einer Übersicht über aktuelle und vergangene Zinssätze kann man sich mit Hilfe des Basiszinsrechners auch die Zinsen über einen beliebigen Zeitraum berechnen lassen. Gehe zu: "Basiszinsrechner"

4. Allianz ProFi Prozesskostenrechner:

Der Prozesskostenrechner der Allianz ProzessFinanz GmbH verwirklicht von der Pentos AG. Mit diesem Tool berechnen Sie die anfallenden Gebühren einer außergerichtlichen und/oder gerichtlichen Streitigkeit inkl. Rechtsmittelinstanzen und können sich das Ergebnis auch ausdrucken. Zudem bietet er auch die Möglichkeit, die Anzahl der Mandanten und Gegner einzustellen. Gehe zu: "Allianz ProFi Prozesskostenrechner"

5. Insolvenzbekanntmachungen:

Hier finden Sie die Bekanntmachungen der Insolvenzgerichte aller Bundesländer von Verfahren, die nach dem 30.11.2001 eröffnet wurden. Die Suche in den Bekanntmachungen aller Insolvenzgerichte (uneingeschränkte Suche) reicht maximal 14 Tage zurück. Die Suche in den Bekanntmachungen eines bestimmten Insolvenzgerichts (Detail-Suche) geht auch weiter. Gehe zu: "Insolvenzbekanntmachungen"

6. Elektronischer Bundesanzeiger:

Der elektronische Bundesanzeiger ist das neue amtliche Verkündungsmedium. Derzeit enthält der elektronische Bundesanzeiger diejenigen Bekanntmachungen, für die der Gesetzgeber eine Veröffentlichung im elektronischen Bundesanzeiger vorsieht (z.B. Gesellschafterbeschlüsse). Die meisten Regelungen zur Publikationspflicht im elektronischen Bundesanzeiger wurden durch das Investmentmodernisierungsgesetz eingeführt. Zusätzlich werden auch Bekanntmachungen in Insolvenzverfahren veröffentlicht. Der Abruf der Daten über die Volltextsuche ist kostenlos. Gehe zu: "Elektronischer Bundesanzeiger"

7. Orts- und Gerichtsdatenbank:

Ein hilfreicher Service der JURADATA GmbH. Über die Eingabe einer Posteitzahl oder eines Ortsnamens erhält man eine Übersicht über sämtliche Gerichte und Staatsanwaltschaften dieses Ortes inkl. weiterführender Informationen wie der Haus- und Postanschrift, Telefon- und Faxnummer sowie der Internetadresse (falls vorhanden). Gehe zu: "Orts- und Gerichtsdatenbank"

8. Postleitzahlen-, Orts- und Vorwahlverzeichnis:

Ein Service der Deutsche Telekom Medien GmbH. Suchen Sie anhand eines Ortsnamens die entsprechende Postleitzahl und umgekehrt. Kennen Sie nicht den kompletten Ortsnamen, geben Sie einfach den Ihnen bekannten Teil ein. Es werden dann alle Namen angezeigt, die mit dem eingegebenen Teil beginnen. Kennen Sie nicht die komplette Postleitzahl, gegeben Sie einfach die Ihnen bekannten ersten Ziffern ein und Sie erhalten eine Liste mit sämtlichen Orten, die mit den eingegebenen Ziffern beginnen. Gehe zu: "DasTelefonbuch"

9. Rückwärtssuche (Telefonnummer => Adresse)

Ein weiterer Service der Deutsche Telekom Medien GmbH. Mit Hilfe der Rückwärtssuche des "Örtlichen" können Sie anhand einer Telefonnummer nach deren Anschlussinhaber suchen. Geben Sie einfach anstatt des Namens die Telefonnummer des Gesuchten ein. Ist die Suche erfolgreich wird der entsprechende Eintrag des "Örtlichen" angezeigt. Ob die Suche erfolgreich ist, hängt insbesondere davon ab, ob der Anschlussinhaber im "Örtlichen" steht und der Nutzung seiner Daten über die Rückwärtssuche nicht widersprochen hat. Gehe zu: "Rückwärtssuche"

10. Bankkonto Experte:

Mit Hilfe dieser Seite von Dipl. Inform. Univ. Thomas Hainke können Sie nach Banken, deren Filialen samt Bankleitzahlen (und BICs) suchen und Bankverbindungen auf deren formale Korrektheit hin prüfen. Das gleiche gilt für Umsatzsteuer-IDs und IBANs. Letztere lassen sich auch in deren Bestandteile (Kontonummer und Bankleitzahl) zerlegen. Gehe zu: "Bankkonto Experte"