Frequently Asked Questions

Unsere FAQ geben Antworten auf häufig gestellte Fragen. Wenn Sie noch weitere Fragen haben sollten, wenden Sie sich bitte an den Support unter mail@rechtstipps.net.

  1. Startseite
  2. Rechtstipps
  3. Rechtsanwaltsverzeichnis
  4. Online-Rechtsberatung
  5. Anwaltshotline
  6. Terminsvertretungen


  1. Was bringt rechtstipps.net einem juristischen Laien wie mir?
    Wissenswertes rund um das Thema "Recht". Unsere Autoren haben sich zum Ziel gesetzt, dem juristischen Laien in diversen Rechtstipps das deutsche Recht verständlich zu machen. Sie werden sehen, dass es hier und da immer wieder Situationen gibt, in denen sich ein juristisches Basiswissen auszahlen kann. Und wenn Sie gerade einen eigenen Schriftwechsel vorbereiten, finden Sie hierfür in unserer Rechtsprechungsdatenbank sicherlich hilfreiche Urteile und schlagkräftige Argumente. Bei Bedarf erhalten Sie auch konkreten Rechtsrat durch eines unserer Mitglieder.

  2. Was bringt rechtstipps.net einem juristischen Profi wie mir?
    Wenn Sie Rechtsanwalt oder Notar sind, eine Menge. Ob Sie sich aktiv mit Ihren Beiträgen einem breiten Publikum präsentieren oder einfach nur in unserem Anwaltsverzeichnis vertreten sein wollen, rechtstipps.net gibt Ihnen die Möglichkeit, neue Mandanten zu gewinnen. Dies gilt erst Recht, wenn Sie sich für eine Teilnahme an der Online-Rechtsberatung und der Anwaltshotline entscheiden.

  3. Was sind Rechtstipps?
    Rechtstipps sind Tipps für Rechtsinteressierte aus sämtlichen klassischen und praxisrelevanten Rechtsgebieten. Sie sind sozusagen praktische Hilfestellungen vom Fachmann, um sich im deutschen Paragrafendschungel besser zurechtzufinden. Mit ihnen erhalten Sie einen ersten juristischen Einblick in die Materie, die Sie interessiert.

  4. Welche Beiträge eignen sich für eine Publikation auf rechtstipps.net?
    Eigentlich alles, was Ihnen in den Sinn kommt. Bspw. Erläuterungen der Rechtslage in bestimmten Lebenssituationen (z.B. Kündigung des Arbeitsverhältnisses), Ratschläge zum Verhalten in diesen oder anderen Situationen (z.B. nach einem Verkehrsunfall), allgemeine Beschreibungen zu Verfahrensabläufen (z.B. im Kündigungsschutzprozess), Rechtsmitteln (z.B. gegen einen Srafbefehl), Musterverträge (z.B. Gebrauchtwagen-Kaufvertrag), Musterbriefe (z.B. Mietminderungsschreiben) u.v.m. Oder wie wäre es z.B. mit der Zusammenfassung von Gesetzesvorhaben und/oder -novellen (z.B. RVG, "neues" Schuldrecht, etc.) oder einer Kommentierung eines aktuellen Urteils!

  5. Ersetzen Rechtstipps eine individuelle Rechtsberatung?
    Nein. Rechtstipps sollen in erster Linie helfen, sich einen Überblick über verschiedene Handlungsalternativen zu verschaffen, die in klassischen Problemfällen möglich sind, um im Vorfeld bereits eine Risikoabschätzung durchführen zu können. Befinden Sie sich bereits in einer Situation, in der Sie rechtlichen Rat benötigen, ist es nicht sinnvoll, sich nur auf die Rechtstipps zu verlassen, da jeder Einzelfall verschieden ist und für den Laien nicht erkennbare Unterschiede im Detail eine andere rechtliche Beurteilung nach sich ziehen können.

  6. Wie finde ich Rechtsanwälte oder Notare in meiner Nähe?
    Suchen Sie entweder anhand Ihres Ortsnamens oder Ihrer Postleitzahl. Erzielen Sie keine Treffer, versuchen Sie, Ihre Suchanfrage über eine Umkreissuche zu erweitern. Hierzu wählen Sie einfach im dafür vorgesehenen Feld den gewünschten Radius in Kilometern.

  7. Wie umfrangreich ist die Online-Rechtsberatung?
    Das hängt davon ab, wie kompliziert Ihr Sachverhalt ist. Sie erhalten ein Kurzgutachten, das auf die rechtlich relevanten Fragen und Probleme Ihres Falls eingeht (durchnittlicher Umfang ca. eine DIN A4 Seite).

  8. Ist eine Kostenübernahme und/oder direkte Abrechnung mit meiner Rechtsschutzversicherung möglich?
    Da die Rechtsberatung nicht von rechtstipps.net erbracht wird, klären Sie dies bitte mit dem Rechtsberater, der Ihre Anfrage bearbeitet.

  9. Ist meine Anfrage verbindlich?
    Nein. Mit Ihrer Anfrage fordern Sie lediglich ein rechtstipps.net Mitglied auf, Ihnen ein verbindliches Angebot für eine Rechtsberatung zu machen. Nehmen Sie dieses Angebot nicht an, kommt kein Rechtsberatungsvertrag zustande und entsteht kein Honoraranspruch.

  10. Wieso wird bei der rechtstipps.net Anwaltshotline nicht über eine 0190 bzw. 0900 Numer abgerechnet?
    Unserer Meinung nach ist das Rechtsberatungsgeschäft kein Minutengeschäft. Darüber hinaus möchten wir Transparenz schaffen, indem Rechtsratsuchenden die "normale" Geschäftsnummer des jeweiligen Rechtsanwalts angezeigt wird. Dies erhöht in unseren Augen zusätzlich die Chance, dass der Nutzer diesen Rechtsanwalt in Erinnerung behält.

  11. Welche Kosten kommen auf mich zu?
    Abgerechnet wird je angefangene 30 Minuten. Es ist also egal, ob Ihr Beratungsgespräch 5 Minuten dauert oder 25, in beiden Fällen wird die Pauschale von 25,- € abgerechnet. Sie können sich also bei der Schilderung Ihres Sachverhalts getrost Zeit lassen und bei Unklarheiten ohne schlechtes Gewissen Rückfragen stellen. Beachten Sie jedoch, dass Sie natürlich zusätzlich die Telefonkosten Ihres Telefondienstleisters zu tragen haben.

  12. Wie und von wem wird abgerechnet?
    Demjenigen Rechtsberater, der Sie beraten hat, obliegt die Abrechung seiner Dienstleistung in eigener Verantwortung. In der Regel erhalten Sie wenige Tage nach dem Beratungssgespräch eine Rechnung an die von Ihnen angegebene Adresse und bezahlen bequem per Überweisung.

  13. Wie zeige ich als Rechtsberater den Besuchern von rechtstipps.net, dass ich momentan für eine telefonische Beratung zur Verfügung stehe?
    Wählen Sie in Ihrem Benutzerkonto eine Uhrzeit aus, bis zu der Sie Ihre Beratungsdienstleistung anbieten wollen, und klicken Sie anschließend auf den Button "verfügbar". Ist die von Ihnen gewählte Uhrzeit erreicht, wechselt der Status Ihrer Telefonhotline automatisch auf "nicht verfügbar". Wollen Sie vor Erreichen der Uhrzeit den Status Ihrer Telefonhotline ändern, klicken Sie auf die Schaltfläche "nicht verfügbar". Solange Sie "verfügbar" sind, können Nutzer Ihren Namen und Ihre primäre Telefonnummer im jeweiligen Rechtsberatungs-Channel einsehen.
    Ruft ein Nutzer bei Ihnen an, lassen Sie sich zuerst die rechtstipps.net Beratungsnummer geben. Sie können die Beratungsnummer umgehend überprüfen, indem Sie sie in das dafür vorgesehene Feld eintragen und dann auf "prüfen" klicken. Ist die Beratungsnummer korrekt, können Sie die Rechnungsdaten des Benutzers einsehen. Drucken Sie sich diese aus, da die Daten aus datenschutzechtlichen Gründen nach ihrer Überprüfung gelöscht werden. Tipp: Notieren Sie sich auf dem Ausdruck Beginn und Ende der telefonischen Rechtsberatung sowie den wesentlichen Inhalt des Beratungsgesprächs, um späteren Reklamationen ggf. angemessen erwidern zu können.

  14. Wie finde ich Kollegen für eine Terminvertretung?
    Sie können anhand des LG-Bezirks diejenigen Kollegen finden, die sich bereit erklärt haben, an Gerichten, die in diesem LG-Bezirk liegen, eine Terminvertretung anzubieten. Benötigen Sie beispeilsweise eine Terminvertretung am AG Dachau, suchen Sie anhand des LG-Bezirks München I u. II.