Rechtstipp des Tages - Familienrecht

Leihmutterschaft — verboten, aber nicht so richtig.

Von Rechtsanwalt Bernfried Rose

Eigentlich ist die Leihmutterschaft im deutschen Recht verboten. Aber es gibt rechtliche Grauzonen.

Kim Kardashian surft mal wieder die Trendwelle, auch mit dem Neuzugang der Familie. Gleich drei neue Kardashians erwarten wir übrigens dieses Jahr, da kann es ja demnächst nur noch bergauf gehen. Kim trägt das Kind aber dieses mal im Gegensatz zu ihren Schwestern nicht selbst aus, sondern hat sich hierfür einer Leihmutter bedient… » Weiterlesen

Außerdem auf rechtstipps.net



News


Erbrecht
Erbrechtliche Grundsätze - Die gesetzliche Erbfolge Völlig klar - oder doch nicht!? Trotz allerseitigen Warnung kommt es auch heute noch zu vielen Situationen, in denen im Falle des Todes einer Person kein Testament besteht, sei es, weil der Verstorbene nicht daran gedacht, es nicht für nötig befunden hatte oder schlichtweg überraschend verstarb.
Von Rechtsanwältin Apollonia Bauer

Rechtstipp vollständig lesen

Ordnungswidrigkeitenrecht
Seit 19.10.2017 gelten die neuen Bestimmungen zur Benutzung elektronischer Geräte während der Fahrt (§ 23 StVO): Hier eine Übersicht darüber, was erlaubt ist und was nicht und die entsprechenden neuen, höheren Bußgelder.
Von Rechtsanwalt Holger Bernd

Rechtstipp vollständig lesen

News-Wissen
Datenschutz erscheint vielen Verbrauchern als Witz: zu viele Lücken, zu viel Missbrauch, keine Handhabe gegen Unternehmen.
Von Rechtsanwalt Holger Bernd

Rechtstipp vollständig lesen

Bank- und Kapitalmarktrecht
Nach dem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) vom 19.12.2017 (Az: XI ZR 152/17) besteht bei wechselkursbasierten Darlehensverträgen die Pflicht zur detaillierten Aufklärung seitens der beratenden Bank über die wechselkursbasierten Zinszahlungsverpflichtungen und die zinsrelevanten Folgen bei möglicher Aufwertung eines Kurses.
Von Rechtsanwalt Holger Bernd

Rechtstipp vollständig lesen

Zivilrecht
Mit dem Beschluss vom 20.12.2017 (Az: 1 BvR 2754/17) lehnt das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) einen Antrag des VW-Konzerns auf Erlass einer einstweiligen Anordnung, mit der verhindert werden sollte, dass ein unabhängiger Sonderprüfer im Dieselskandal tätig wird, ab.
Von Rechtsanwalt Holger Bernd

Rechtstipp vollständig lesen